Bücher – Ernährung

Wie ich verlernte, Tiere zu essen

Marsili Cronberg, dessen Großvater mit Albert Schweitzer befreundet war und
der auch persönlich unsere Stiftung unterstützt, ist innerhalb kürzester Zeit
mit dem Artikel Veganer sind auch nurMenschen und anderen Texten bekannt geworden. Jetzt hat er mit dem Buch »Wie ich verlernte, Tiere zu essen« eine Sammlung von Geschichten und Berichten veröffentlicht, die teils zum Nachdenken und meistens zum Schmunzeln und Lachen anregen.
Es ist ein wahrer Genuss, zu lesen, wie Marsili Cronberg mit viel Wortwitz
und tiefen Einsichten für das Anliegen der Tiere und gegen die
Verdummungsstrategie der Agrarindustrie schreibt. Einer von vielen Höhepunkten
ist dabei seine Ausführung zum Thema Arbeitsplätze in der Massentierhaltung.
Der deutsche Jonathan Safran Foer? Konkurrenz für Karen Duve? Nein. Marsili
Cronberg hat eine ganz eigene, persönliche und entwaffnende Art, sich mit der
Tierausbeutungsindustrie auseinanderzusetzen. Daher empfehlen wir sein Buch
»Wie ich verlernte, Tiere zu essen« auch uneingeschränkt.

veg up – die veganisierung der welt

wieso wird die welt vegan? wieso wirkt die veganisierung wie ein aufwachen aus einem alptraum? welches geheimnis teilen darwin, rudolf steiner, gandhi, tolstoi, basilius und weitere? christian vagedes hat ein besonderes buch geschrieben, eine beachtliche auf
originalquellen basierende recherche mit faszinierenden verknüpfungen.
allein in deutschland leben bereits weit mehr als über eine halbe millionen
menschen vegan – und es werden immer mehr. überall auf der welt, vor allem im
westen, werden menschen jetzt konsequent vegan. nicht vorübergehend, sondern
dauerhaft. aus einsicht und überzeugung.
sicht verlag christian vagedes

Du sollst nicht töten  Nina Messinger
Dieses Buch macht dem Leser bewusst, wie wichtig eine natürliche pflanzliche Ernährung für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele ist.
Die Autorin Nina Messinger vermittelt eindrucksvoll die Auswirkungen des Fleischkonsums und die Vorzüge der vegetarischen Ernährung für unseren Körper, unsere Psyche, unser Bewusstsein, unsere sportliche Leistungsfähigkeit, die Umwelt, die Welternährungssituation, die Tiere sowie den inneren und äußeren Frieden.
Darüber hinaus ermutigt und begleitet sie den Leser auf seinem Weg zurück zu seiner eigenen Kraft, seiner Selbstverantwortung und seinem Herzen als Zentrum des Friedens, der Liebe und der Verbundenheit mit allem Leben.
Ausführliche Interviews mit und Statements von bekannten Ernährungswissenschaftlern, Ärzten, Theologen, spirituellen Lehrern und anderen Experten befreien den Vegetarismus von den gängigen Vorurteilen und ermöglichen es, ihn als Ausdrucksform einer gesunden und friedvollen Lebensweise zu begreifen. Kurt Tepperwein schrieb das Vorwort zu diesem Buch.
ISBN-13: 978-3941363472

Unsere Ernährung kann uns krank machen – oder heilen.
Dies ist das flammende Plädoyer des Ganzheitsmediziners Rüdiger Dahlke für eine Ernährung des Friedens. Aus seiner Sicht enthält unsere Nahrung zu viel Totes und macht deshalb unglücklich. Die Auswirkung der Angsthormone des Schlachtviehs auf unsere Seele sind zwar noch nicht erschöpfend erforscht, eine umfangreiche chinesische Langzeitstudie hat aber zweifelsfrei bewiesen, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Fleischkonsum und Krebsinzidenz gibt. Und Krebs ist aus Dahlkescher Sicht eindeutig eine Krankheit der Seele.
Diesem Szenario stellt er die heilende Ernährung entgegen: Die neuesten neuroendokrinologischen Erkenntnisse zeigen welche Hormone unsere seelische Balance bestimmen und wie sie mit hochwertigen Kohlenhydraten und Fetten befeuert werden. Kein Dahlke-Buch ohne direkten Nutzen: Ein Rezeptteil mit dreißig äußerst schmackhaften veganen Rezepten zeigt, wie Nahrung für die Seele schmecken kann.
ISBN-13: 978-3833822865

The China Study
Die wissenschaftliche Begründung für eine vegane Ernährungsweise
von Dr. T. Colin Campbell, PhD und Thomas M. Campbell
Das Buch „The China Study“ eines der Grundlagenbüchern, welche die Auswirkungen von verschiedenen Diäten auf die Gesundheit des Menschens wissenschaftlich erarbeiten. Die Schlussfolgerungen von den weltbekannten Autoren für ein gesundes Leben ist eine vegane Ernährung

Vegan – Über Ethik in der Ernährung & die Notwendigkeit eines Wandels
Kath Clements
Der Klassiker zum Thema Veganismus, grundlegend und überzeugend geschrieben: Ein Dossier für eine bessere – weil vegane – welt. Mit ihrer schlüssigen und gefühlvollen Darstellung erläutert Kath Clements die schlagenden Argumente für eine vegane Ernährungsweise und dokumentiert die zahlreichen Vorteile für die Menschen, die Tiere und die Umwelt. »Vegan« zählt zu den Standardwerken der internationalen Tierrechtsliteratur.
ISBN 978-3- 926914-28-6

Buchbesprechung: »Vegan!«  Marc Pierschel

Der Autor Marc Pierschel hat mit dem Buch »Vegan!« einen knappen Ratgeber verfasst, der die vegane Lebensweise in allen Facetten vorstellt. Er fasst darin sämtliche Grundlagen zum Thema zusammen und präsentiert seinen Leserinnen und Lesern ein vielseitiges Werk.
978-3000284045