Der Hampelmann

Egal aus welchem Grund du dein Konsumverhalten änderst, es ist wie beim Hampelmann, deine Entscheidungen berühren alle Ebenen.

Als Kind liebte ich, Christine, den Hampelmann – selbst gebastelt. Zog ich am Faden, so bewegte er alle Gliedmaßen gleichzeitig.
Heute viele Jahre später, liebe ich die Erinnerung an ihn immer noch. Heute ist er für mich ein kluges Symbol um verständlich aufzuzeigen, welche Folgen unser Umgang mit den Tieren nach sich zieht.
So zeigt er auf, was jeder Mensch konkret verhindert, wenn er sein Konsumverhalten ändert – egal aus welchem Grund.

mit der rechten Hand unterstützt du die Umwelt, denn….
mit der linken Hand unterstützt du die Tiere, denn…
mit dem rechten Bein unterstützt du die Hungernden, denn…
mit dem linken Bein unterstützt du deine Gesundheit, denn…
Der Kopf, der weiß es. Er hat die Gabe sich abzuwenden und zu sagen: „will ich nicht wissen“. Aber „Ein Unrecht bleibt auch dann ein Unrecht, wenn alle es begehen.“ (Magnus Schwantje – 1877-1959)
Der Bauch, die Mitte, die Intuition, weiß schon längst, dass vieles falsch läuft. Im Buch der Bücher steht: fünftes Gebot „du sollst nicht töten“ und das hat für alle Lebewesen Gültigkeit.
Hampelmann.pdf