Fenchelgemüse

Zutaten für 2 Portionen:Fenchelgemüse

  • 2 größere Fenchelknollen
  • 1 daumenlanges Stück frischen Ingwer*
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • 2 – 3 EL helle Sojasoße

Zubereitung:

Dazu den Fenchel unter kaltem Wasser waschen, die oberen Stiele abschneiden, dabei aber darauf achten, dass der untere Strunk noch dran bleibt, damit der Fenchel sich später nicht entblättert.
Die Fenchelknolle mit einem Messer einmal halbieren.
In einen Topf mit kochendem Salzwasser einlegen und etwa 5 (10) Minuten langsam kochen lassen.
Herausschöpfen und mit kaltem Wasser abschrecken.
Anschließend den unteren dicken Strunk entfernen.
Den Fenchel mit einem Messer, entgegen der Faserrichtung in etwa ½ – 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Frischen Ingwer schälen, in sehr kleine Würfel schneiden.
In einer beschichteten Pfanne 2 EL mildes Olivenöl erhitzen.
Den geschnittenen Fenchel darin unter häufigem Wenden anbraten.
Den gepressten Knoblauch hinzu geben, dabei die Temperatur der Herdplatte zurück drehen.
Den ganzen Pfanneninhalt nochmals 5 Minuten unter häufigem Wenden langsam braten lassen.
Nach dieser Zeit hat das Fenchelgemüse noch etwas Biss.
Wer es lieber weicher bevorzugt, sollte das Gemüse etwas länger garen lassen.
Nun das Fenchelgemüse leicht salzen und mit der hellen Sojasoße ablöschen.
Das Fenchelgemüse ist nun sofort zum Servieren bereit.
Diese Gemüsebeilage passt sehr gut zu frisch gekochtem Reis, Kartoffeln oder Kartoffelbrei.
Auf dem Foto mit Karotten und Seitan zu sehen.

Rezept von http://www.mamas-rezepte.de/rezept_Fenchelgemuese-24-382.html
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung
Text in kursiver Schrift ist frei interpretiert

*schmeckt auch ohne wunderbar, wenn man den Geschmack nicht mag
pdf: Fenchelgemüse.pdf