Katzenfutter, Grundrezept Seitan

Zutaten:Katzenfutter, Grundrezept Seitan

  • 250g Weizenglutenpulver*
  • 300ml Wasser
  • 4 Gemüsebrühwürfel (Rapunzel, salzarm)
  • 1 gestr. TL Majoran
  • 1 TL Sojasauce

Zubereitung:

a) Jeweils 250g Mehl und 300ml Wasser in eine Schüssel tun und sehr schnell (wichtig!) mit dem Küchenmixer durchquirlen, bis eine gummiartige Masse entsteht.

b) In einen großen Topf 2 Liter Wasser füllen. Dazu kommen die zerkleinerten Gemüsebrühwürfel, ein gestrichener Teelöffel Majoran und ein Teelöffel Sojasauce.

c) Den Seitan in kleine Bröckchen schneiden und die Brühe geben. 20 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Da der Seitan aufgeht, öfters umrühren.

d) Jetzt den Seitan entnehmen, absieben und z.B. mit einer Kartoffelpresse etwas entwässern. Anschließend abkühlen lassen, in geschlossenem Behälter einfrieren und nach Bedarf portionenweise auftauen.
Tip: Seitan kann sehr gut mit etwas Öl* leicht angebraten werden.

Wichtige Anmerkung: Dieses Futter eignet sich für Zwischendurch. Längerfristig fehlt das notwendige Taurin, das Katzen brauchen.

*Öle: Nach Möglichkeit eines dieser Öle verwenden: Oliven-, Distel-, Sesam-, Soja Sonnenblumen-, – oder Maiskeimöl. Etwas Leinsamenöl ist auch eine wertvolle Ergänzung.

*Glutenmehl erhältlich in den Reformhäusern in Österreich, vereinzelt im Biofachhandel in Südtirol

Rezept von Frank Gutmann
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung
pdf: Katzenfutter Seitan.pdf