Knuspriges Kichererbsenschnitzel

Zutaten für 4 Portionen:Knuspriges Kichererbsenschnitzel

Kichererbsenschnitzel

  • 200 g eingeweichte Kichererbsen (12 Stunden)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Speisestärke (15g)
  • 50 g Paniermehl (Brotbröseln *)
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Kapern (5g)
  • 50 ml Sojasahne
  • Salz, Pfeffer (schwarz), Paprika (edelsüß), Majoran, Thymian, Muskat und etwas Zucker
  • 100 ml Öl zum Braten

Für den bunten Spitzkohl:

  • 500 g Spitzkohl
  • 1 Apfel
  • 1 Möhre
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer (schwarz), Muskat, Kümmel
  • 1 EL Rapsöl

Für den Kartoffel-Selleriestampf:

  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 300 g Knollensellerie
  • 100 ml Sojamilch
  • Salz, Pfeffer (weiß) und Muskat

Für die Kräuterrahmsoße:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 100 g Röstgemüse: Lauch, Möhre und Sellerie
  • 50 ml trockener Rotwein (alternativ: Gemüsebrühe, etwas Essig)
  • 50 g Tomatenmark
  • 40 g Mehl
  • 40 g Margarine (alternativ: Öl)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Hafersahne
  • 1 Lorbeerblatt, Majoran, Thymian, Rosmarin, 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt, Salz, Pfeffer (schwarz)
  • 2 cl Portwein (alternativ: Gemüsebrühe, etwas Essig)

Zubereitung:

Kichererbsenschnitzel:

1. Kichererbsen am Vorabend in kaltem Wasser einweichen. Dabei sollten sie mindestens mit dem dreifachen an Wasser bedeckt sein.
2. Die Kichererbsen abgießen und zusammen mit allen Zutaten – außer dem Öl – in einem Mixer pürieren und abschmecken.
3. Mit einem Esslöffel kleine Schnitzel formen und in Öl ungefähr drei Minuten von jeder Seite goldbraun anbraten.
4. Die fertigen Schnitzel auf Krepppapier legen, so wird überschüssiges Fett entzogen.
5. Die Schnitzel bei 150 °C für 10 Minuten in den Ofen geben.

Für den bunten Spitzkohl:

1. Spitzkohl, Apfel und Möhre unter kaltem Wasser putzen. Den Strunk des Spitzkohls entfernen und den Kohl in feine Streifen schneiden. Die Möhre schälen und zusammen mit dem Apfel in feine Scheiben schneiden.
2. Spitzkohl in einer großen Pfanne mit etwas Rapsöl anschwitzen, Möhren- und Apfelstreifen dazu geben. Den Kohl mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
3. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei kleiner Hitze und offener Pfanne für etwa 10 Minuten garen. Dabei wird der Kohl gar, bleibt aber bissfest.

Für den Kartoffel-Selleriestampf:

1. Sellerie und Kartoffeln putzen und schälen. Beides mindestens 20 Minuten in Salzwasser kochen.
2. Das Wasser abgießen, Margarine und Sojamilch zugeben und so lange stampfen, bis das Püree die gewünschte Konsistenz hat. Mit Salz, Pfeffer (weiß) und Muskat abschmecken.

Für die Kräuterrahmsoße:

1. 1 1/2 Zwiebeln fein hacken und das Gemüse fein würfeln.
2. Gehackte Zwiebeln und Knoblauch in Öl glasig dünsten, das Gemüse hinzugeben und unter ständigem Rühren kräftig anrösten.
3. Tomatenmark hinzugeben, karamellisieren lassen und mit etwas Mehl bestäuben. So lange rühren, bis es aufschäumt und mit Rotwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen und Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, Majoran, Thymian und Rosmarin zugeben. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
4. Die restliche halbe Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten in eine heiße Pfanne legen bis sie braun ist. Portwein hinzugeben und kurz aufkochen, vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5. Alles zusammen gießen und kurz aufkochen. Von der Herdplatte nehmen, mit dem Pürierstab mixen und mit Hafersahne verfeinern und servieren.
Kichererbsenschnitzel mit Kräuterrahmsoße, buntem Spitzkohl und Kartoffel-Selleriestampf auf einem Teller anrichten und servieren.

Variante

Gemüse

  • Lauch
  • Karotten
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dill

Soße **

  • 50 g Margarine
  • 25 g Mehl
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • Sojasauce
  • 1 Lorbeerblatt

Gemüse: Öl erhitzen, Lauch dazugeben, dann die Karotten, Salz, Pfeffer, Dill dazugeben und dünsten lassen
Soße: Die Margarine erhitzen. Das Mehl dazugeben, mit einem Schneebesen einrühren und anbräunen. Dann die Gemüsebrühe dazugießen, das Lorbeerblatt dazugeben und ca. 15 Minuten langsam köcheln lassen

Rezept von http://vebu.de/lifestyle/essen-a-trinken/rezepte/1491-knuspriges-kichererbsenschnitzel-an-kraeuterrahmsosse?utm_source=newsletter12-12-09&utm_medium=email&utm_campaign=kichererbsenschnitzel
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung
Version frei interpretiert

* nachfragen ob die Bäckerei Schweineschmalz ins Brot gibt, denn dann ist es natürlich auch in den Brotbröseln. (Einige Bäckereien in Südtirol verwenden leider immer noch Schweineschmalz)

**im Biofachhandel gibt es eine „dunkle Feinkostsauce“ von Erntesegen
pdf: Knuspriges Kichererbsenschnitzel.pdf