Arabische Kartoffelbratlinge

einfach-vegan-drauc39fen-kochen-von-grillen-bis-picknickArabische Kartoffelbratlinge an Balsamicoschalotten und Salatherzen

Rezept aus dem Buch „einfach vegan – draußen kochen“ von Roland Rauter, Schirner Verlag http://rolandrauter.wordpress.com
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung

Zutaten für 4 Portionen:Arabische Kartoffelbratlinge

Für die Bratlinge

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • ½ rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Ras el-Hanout*
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel

  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Balsamocoschalotten
  • 250 g Schalotten
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 70 ml Balsamicoessig
  • 25 g Margarine
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Thymianzweig
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salatherzen
  • 4-6 Salatherzen (je nach Größe)
  • 300 g vegane Majonäse
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 kleiner Bund Schnittlauch
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Dill
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise brauner Zucker
  • Salz
  • Weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Außerdem
  • 4 EL Rapsöl zum bestreichen
  • Majonäse
  • 200 ml Sonnenblumenöl (geschmacksneutral)
  • 100 ml gekühlter Sojadrink
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Dijon Senf
  • Salz

Zubereitung:

Bratlinge
Kartoffeln waschen und ungeschält in gesalzenem Wasser weich kochen. Abgießen, kurz ausdampfen lassen und noch heiß passieren.
Karotte fein würfeln, Paprika ebenfalls in feine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Paprika glasig anbraten. Ras el-Hanout und Kreuzkümmel dazugeben und kurz mitbraten.
Alles zu den passierten Kartoffeln geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und kräftig durchkneten. Aus der Masse Bratlinge formen und diese für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Danach die Kartoffelbratlinge auf beiden Seiten dünn mit Rapsöl bestreichen und auf dem Rost oder in einer Grilltasche bei mittlerer Hitze ca. 6-7 Minuten von beiden Seiten grillen.

Balsamicoschalotten
Schalotten schälen und eventuell halbieren. Zucker in einem kleinen Topf bei geringer Hitze hell karamellisieren lassen. Margarine dazugeben und Schalotten darin anbraten. Gemüsebrühe und Balsamicoessig angießen. Thymian- und Rosmarinzweig dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schalotten ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Danach in eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.

Salatherzen
Salatherzen halbieren, gründlich waschen und sehr gut abtropfen lassen. Für das Dressing Kräuter fein hacken, Knoblauch hacken und Zwiebel in feine Streifen schneiden. Majonäse mit Kräutern, Zwiebeln, Knoblauch und Apfelessig verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Sollte das Dressing zu dick sein, einfach etwas Wasser hinzufügen.

Majonäse
Sojadrink mit Senf, Zitronensaft und etwas Salz in einen Mixbecher füllen. Das Sonnenblumenöl mit dem Stabmixer langsam auf höchster Stufe einarbeiten
Text in kursiver Schrift ist frei interpretiert

*Ras el-Hanout:  gekauft ist das Gewürz nicht immer vegan,kann man auch selbst mischen und nach dem eigenen Geschmack variieren: Coriander, Cumin, Cardamom, Zimt, Pfeffer schwarz, Anis, Chilis, Curcuma, Paprika edelsüß, Ingwer, Knoblauch, Nelken, Sternanis, Muskatnuss, Rosenblütenblättern, Schwarzkümmel, Lavendelblüten, Paradieskörnern
pdf: Arabische Kartoffelbratlinge.pdf