Kidneybohnen Kiew

schmatz_2Rezept von VGT: Verein gegen Tierfabriken Schmatz 2 Vegane Hausmannskost für GenießerInnen Christine & Inge Braun
VGT Eigenverlag https://www.vgt.at/shop/index.php?k2=5
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung

 

Zutaten für 4 Portionen:Kidneybohnen Kiew

  • 400 g Kidneybohnen aus der Dose
  • 100 g Semmelbrösel
  • 1 Lauchstange
  • 1 kleinen Stangensellerie
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Mehl (70 g)
  • Sojacuisine (70 g)
  • Natron
  • Wasser (100 g)
  • 100 g vegane Margarine, reicht auch die Hälfte
  • 3 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Für die Knoblauchbutter die Margarine mit dem gepresstem Knoblauch und die Petersilie vermischen, zu einer Stange rollen und in Folie gewickelt im Kühlschrank rasten lassen.
Die Kidneybohnen mit einer Gabel zerdrücken und Semmelbrösel dazu mischen. Den Lauch und den Stangensellerie anbraten und zu den Bohnen geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Aus der Mischung Knödel formen, diese flachdrücken und in die Mitte ein Stück der Knoblauchbutter geben, die Masse wieder verschließen und etwas flach drücken.
Eine Mischung aus Mehl, Sojacuisine, etwas Wasser und ein wenig Natron zubereiten. Die Laibchen darin eintauchen und anschließend in Semmelbrösel wälzen.
Ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kidneybohnenlaibchen einlegen und auf beiden Seiten goldbraun knusprig backen.
Mit Gemüse, Tomatensauce, Salat servieren.

Text in kursiver Schrift ist frei interpretiert
pdf: Kidneybohnen Kiew.pdf