Himmlischer indischer Kartoffelsalat

TapasRezept von Tapas & Fingerfood, Teresa Maria Sura,
Koha Verlag www.koha.verlag.de
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung

Zutaten für ca.12 Portionen a ca. 100 g:P1060975

Salatgrundlage

  • 500 g Pellkartoffel (geschält und gewürfelt)
  • 150 g Rote Beete (gekocht, geschält und gewürfelt)
  • 2 Äpfel (z.B. Royal Gala; gewürfelt)
  • 100 g Zuckermais (aus dem Glas, gut abgetropft)
  • 200 g Gewürzgurken (fein gewürfelt)
  • 40 g rote Zwiebel (sehr fein gehackt)
  • Dressing
  • 80 g vegane Mayonnaise
  • 250 g Soja Jogurt
  • 2 EL Apfelessig, naturtrüb
  • 2 EL Wasser
  • ½ Apfel (Stiel entfernt, Rest grob geschnitten)
  • 20 g Senf (mittelscharf)
  • Etwas Salz
  • Etwas Kala Namak*
  • Etwas frischer schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zum Rösten
  • 2 EL Bratolivenöl oder Rapsöl
  • 1 geh. TL Kurkumapulver, Alternativ Curry Gewürzmischung
  • 2 EL schwarzer Senfsamen
  • Saisonale Kräuter und essbare BlütenDekoration: Saisonale Kräuter und essbare Blüten
  • 1 großzügige Portion Liebe und Lebenslust

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Salat in einer großen Schüssel gut vermischen. Die Dressing Zutaten in einem Standmixer zu einer glatten Sauce pürieren und gründlich unter den Salat arbeiten.
Das Bratöl erhitzen und die schwarzen Senfsamen darin rösten, bis sie anfangen zu „springen“, dann das Kurkumapulver hinzufügen und kurz mitrösten. Die geröstete Mischung zum restlichen Salat geben und gut untermischen. Den Salt eine knappe Stunde lang durchziehen lassen. Erneut gut durchmischen und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
In kleine Gefäße füllen und mit Kräutern und essbaren Blüten dekorieren.

Angaben in kursiver Schrift sind frei

* Kala Namak  ist ein schwefelhaltiges Salz, das in Geruch und Geschmack an gekochte Eier erinnert. Eben diesen Geschmack kann man damit in eine vegane Speise zaubern. Doch Vorsicht mit der Dosierung: lieber zu wenig als zu viel!
In veganen Geschäften erhältlich

pdf Himmlischer indischer Kartoffelsalat.pdf