Caponata auf Crostini Scheiben

TapasRezept von Tapas & Fingerfood, Teresa Maria Sura,
KohaVerlag www.koha.verlag.de
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung

Zutaten für 12 Crostini a 60 g Belag, Alternativ: 12 Tapasgläser a ca. 60 ga

  • 500 g Melanzane (in ca. 1 cm große Würfel geschnitten9
  • Etwas sizilianisches Steinsalz (für Auberginenwürfel)
  • Ca. 100 g Gemüsezwiebeln (mild; grob gewürfelt)
  • 1 kleine Knoblauchzehe (ca. 2 g)
  • 3 EL Bratolivenöl
  • 75 g Bleichsellerie (geschält, fein gewürfelt)
  • 100 g rote Paprika (fein gewürfelt)
  • ca. 175 g Fenchelknolle ((geschält, fein gewürfelt)
  • 160 g Zucchini (in ca. 1-2 cm große Würfel geschnitten)
  • 45 g grüne Rosinen (ca. 1-2 Stunden einweichen)*
  • 60 g Pinienkerne oder Zedernnüsse
  • 2 EL Reissirup
  • Etwas frischer schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 450 g Cocktailtomaten (grob gewürfelt)
  • 1 Bund Basilikum
  • Einige Pfefferminzblätter
  • Crostini
  • 12 Vollkornbrotscheiben
  • Etwas Bratolivenöl
  • Eine großzügige Portion Liebe und Glück

Zubereitung:

Die Auberginenwürfel mit etwas Salz vermischen, 2-3 Stunden auf einen Abtropfsieb ziehen lassen, sodass die entzogene Flüssigkeit gut abtropft.
Die Zwiebelwürfel in 1 EL Bratolivenöl nur leicht hell-glasig anbraten und beiseite stellen.
Die vorbereiteten Auberginenwürfel im restlichen Olivenöl anrösten, nach und nach zuerst Bleichsellerie, Fenchel, Paprikawürfel und schließlich die Zucchiniwürfel dazugeben und mitrösten, bis alles gut durch ist.
Die vorgedünsteten zwiebeln und die restlichen Zutaten (außer Tomaten und frische Kräuter) unterrühren und mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.
Die frischen Kräuter grob hacken und zum Schluss mit den gewürfelten Tomaten unter die Caponata mischen.
Die noch lauwarme Caponata mit einem Deckel abdecken und optimalerweise 1-2 Stunden ziehen lassen.
Für die Crostini-Unterlage der Caponata aus Vollkornbrotscheiben mithilfe einer Ausstechform Kreise oder Ovale ausstechen (oder stattdessen einfach die Brotscheiben vierteln). Das vorbereitete Brot jeweils auf der Oberseite mit einem Pinsel leicht mit Olivenöl bestreichen. Im Backofen bei 185°C (Umluft/Oberhitze) oder 200°C (Oberhitze/Grill) ca. 5-8 Minuten rösten, bis es leicht gebräunt und knusprig ist.
Entweder die noch heißen Crostini direkt mit der Caponata belegen und sofort warm servieren oder die Crostini auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren die Caponata aufsetzten.

Wer auf Brot verzichten will, kann die Caponata alternativ auf Gurken- oder Zucchinischeiben oder in Chicoree Schiffchen setzten. Alternativ kann die Caponata auch wie ein Salat in Gläsern serviert werden. Sehr hübsch sieht es aus, wenn jedes Crostini auf ein Salatblatt gelegt wird.

*Variation: Anstelle der fruchtigen grünen Rosinen können herkömmliche Rosinen verwendet werden. Probieren Sie anstelle der Rosinen auch fein gewürfelte getrocknete Aprikosen aus.

Angaben in kursiver Schrift sind frei interpretiert.
pdf: Caponata auf Crostini Scheiben.pdf