Koriander Chili Naan

cover-einfach-vegan-roland-rauterRezept aus dem Buch „einfach vegan“ von Roland Rauter, Schirner Verlag
http://rolandrauter.wordpress.com
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung

Zutaten:Koriander Chili Naan

  • 500 g helles, glattes Weizenmehl (am besten Farina Typ 00)
  • 250 ml Wasser
  • 20 g Hefe
  • 1 EL Gerstenmalz oder 10 g Rohrzucker
  • 20 g Olivenöl
  • 10 g feines Meersalz
  • 3 Chilischoten
  • ½ Bund Koriander

Zubereitung:

Hefe, Gerstenmalz und Wasser anrühren. Chilischoten – je nach gewünschter Schärfe mit oder ohne Kerne in feine Ringe schneiden und Koriander fein hacken.
Mehl in eine Rührschüssel sieben. Chili, Koriander, Salz, Olivenöl und das Hefegemisch dazugeben und das Ganze in der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen gut durchkneten, bis er schön glatt ist.
Etwas Mehl in die Rührschüssel stauben, den Teig zurücklegen, zudecken und an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen. (Mit einem feuchten Tuch zudecken).
Danach den Teig noch einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 10 gleich große Stücke aufteilen. Teiglinge zu Kugeln schleifen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zugedeckt nochmals 10 Minuten ruhen lassen. Die Teigkugeln dann mit einem Nudelholz zu ca. 5 mm dicken  länglichen Fladen ausrollen.
Grillpfanne erhitzen. Fladenbrote auf einer Seite leicht mit Olivenöleinstreichen. Dann mit der eingeölten Seite nach unten in die Grillpfanne legen und bei nicht zu großer Hitze ca. 1-2 Minuten backe, bis der Teig goldbraun ist. In der Zwischenzeit die obere Seite der Fladenbrote wieder mit Olivenöl einstreichen. Die Fladenbrote vorsichtig wenden und ca. 1 Minute fertig backen. Naan am besten frisch und heiß servieren.

Anmerkung: kann man natürlich auch ohne Chili und Koriander machen.

Text in kursiver Schrift ist frei interpretiert
pdf: Koriander Chili Naan.pdf