Gewaltfreies Hundetraining – Teamhund – Südtirol

Hundetraining TeamHund   Teamhund
Lisa Holzner
dipl. Hundetrainerin
Lana – Südtirol
+39 338 6403669
http://www.teamhund.com
info@teamhund.com

Hunde haben es in der heutigen Welt nicht leicht. Wir verlangen eine ganze Menge von ihnen. Wir wünschen uns einen braven Familienhund, der überall dabei sein kann. Was einfach und normal klingt, ist für den Vierbeiner alles andere als ein Kinderspiel.
In der Menschenwelt kann es schnell hektisch und turbulent zugehen. Um einen souveränen Hund an unserer Seite zu haben, müssen wir ihm die Möglichkeit geben, die Dinge, die wir von ihm erwarten, in Ruhe lernen zu können.
Hundetraining TeamHund ist dafür da, die Kommunikation zwischen Mensch und Tier zu verbessern, um gemeinsam ans Ziel zu kommen.

Training TeamHund garantiert:
  • 100% gewaltfreies Training
  • 100% Verstehen
  • 100% Spaß
Über meine Person:

Ich hatte das Glück, mit Tieren großwerden zu dürfen. Vor allem Hunde haben in meinem Leben schon immer eine wichtige Rolle gespielt. 
Unser erster Hund, Susi, kam als Welpe aus dem Tierheim zu uns. Eine Promenadenmischung wie aus dem Bilderbuch. Schlau, folgsam und unkompliziert. 
Nach einigen Jahren kam der Aussie-Mix-Welpe Leon dazu. Nun war es vorbei mit der Ruhe im Haus. Der kleine Wirbelwind hielt uns ganz schön auf Trapp. Bald merkten wir, dass die langen Spaziergänge den jungen Hund nicht ansatzweise auslasteten. Ich begann mit Agility und pushte den jungen Rüden noch mehr. Irgendwann bekamen wir dann aber glücklicherweise die Kurve und  Leon entwickelte sich trotz allem zu einem angenehmen Begleiter und tollen Familienhund.
Als ich von zu Hause auszog, hielt ich es nicht lange ohne eine Fellnase aus. So kam es, dass die Mischlingsdame Leyla bei uns einzog. Mein erster eigener Hund! Stolz und motiviert wie ich war, machte ich mich eifrig an die Erziehung meines Welpen. Schließlich war ich mit Hunden aufgewachsen und musste wissen, worauf es ankommt! Da Leyla von einem Bauernhof stammte, wo sie ihre ersten 10 Lebenswochen fast ausschließlich in einem Ziegenstall verbracht hatte, war ich froh, ihr nun endlich die große, weite Welt zeigen zu können! Endlose Spaziergänge, turbulente Welpenspielgruppen, lange Ausflüge mit Bus und Bahn in die Stadt und Jubel Trubel waren an der Tagesordnung. Es kam wie es kommen musste: Nach kurzer Zeit hatte ich einen hyperaktiven, unsicheren, jagenden, an der Leine zerrenden Junghund mit gut 30 kg Körpergewicht an der Backe. Wir – Leyla und ich –  waren völlig überfordert und frustriert. In den Hundeschulen, die ich bereits kannte, konnte man mir nicht weiterhelfen. Über Zwang, Druck und Gewalt wollte und konnte ich mit meinem Hund nicht arbeiten.
So kam ich auf die Idee, mich selbst als Hundetrainerin ausbilden zu lassen. Nach langer Recherche fand ich eine passende Ausbildung in der Schweiz. Ich habe völlig neue und umfangreiche Methoden der Hundeerziehung kennengelernt und endlich verstanden, was ich alles falsch gemacht hatte. Die Thematik hat mich so begeistert und fasziniert, dass ich den Entschluss gefasst habe, mich in meiner Heimat Südtirol als Trainerin selbstständig zu machen und Menschen und Hunden zu helfen, ein Team zu werden.