Käsebällchen

Rezept aus dem Buch Käse veganese, Heike Kügler-Anger, PalaverlagKäse veganese
Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung

Zutaten:Käsebällchen

    • 100 g Sonnenblumenkerne, über Nacht in reichlich Wasser quellen lassen
    • 200 g Tofu (natur)
    • ½ Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 50 ml Soja- oder Hafersahne
    • 2 EL Zitronensaft
    • 2 EL milder Senf
    • 1 EL Tahin
    • 1 EL scharfes Ajvar, alternativ etwas Chilipulver
    • 20-30 g Semmelbrösel
    • 20 g Hefeflocken
    • 1 TL Johannisbrotkernmehl (geht auch ohne)
    • Meersalz
      Zum rollen:
    • Paprika- oder Currypulver, Sesam (weiß – schwarz)
    • gehackten Kräutern (Rucola, Schnittlauch, ..)

Zubereitung:

Die Sonnenblumenkerne in reichlich kaltem Wasser über Nacht quellen lassen. Dann abtropfen lassen.
Den Tofu kurz abbrausen, in Küchenkrepp einschlagen und vorsichtig das überschüssige Wasser auspressen. Danach grob würfeln und zusammen mit den Sonnenblumenkernen in den Mixbehälter der Küchenmaschine geben. Beides zusammen gründlich pürieren.
Die Zwiebel schälen und grob würfeln, den Knoblauch schälen und vierteln.
Die Zwiebel und den Knoblauch zusammen mit der Sojasahne, dem Zitronensaft, dem Senf, dem Tahin und Ajvar ebenfalls in den Mixbehälter der Küchenmaschine geben und alles zu einer glatten Creme pürieren.
Semmelbrösel, Hefeflocken und evtl. Johannisbrotkernmehl unterrühren.
Die Masse herzhaft mit Salz abschmecken.
Jeweils einen gut gehäuften Esslöffel von der Masse abtrennen und mit den Fingren zu Bällchen ausformen, wer mag kann sie auch kleiner machen.
Nach Belieben noch in Paprika- oder Currypulver, Sesam oder gehackten Kräutern wälzen

Angaben in kursiver Schrift sind frei interpretiert
pdf: Käsebällchen.pdf