Schlutzkrapfen II

Zutaten für ca. 35 – 40 Schlutzer:Schlutzer II

Teig

  • 100 g Roggenmehl
  • 60 g Weizenmehl
  • 40 g Hartweizengrieß
  • 3 g Salz
  • 90 ml Wasser
  • 8 g Olivenöl

Fülle:

  • 200 g Spinat gekocht (ca. 400 g Frischspinat oder eingefrorener, über Nacht abrinnen lassen)
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 50 g Zwiebel fein geschnitten
  • ½ Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 15 g Margarine/Kokosfett
  • 200 g Soja-Naturjogurt brutto, Provamel, Sojade, bei anderen Marken darauf achten, dass es nicht gesüßt ist, über Nacht in einem Sieb mit Kaffeefilter abrinnen lassen, ergibt netto ca. 120 g
  • 15 G Parmesan Ersatz
  • 1 Msp. Muskatnuss, gerieben
  • Pfeffer
  • Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

zum Servieren:

  • Ca. 50 g zerlassene Margarine
  • Schnittlauch
  • Parmesanersatz
    25 g Melassehefeflocken
    20 g Walnüsse oder Mandeln
    ¼ TL Salz
    Die Zutaten für den Parmesanersatz mischen und in einem Mixer zerkleinern.

Zubereitung:

Teig:

Aus den Zutaten einen nicht zu festen Teig kneten. Eine Stunde zugedeckt rasten lassen

Fülle: wenn frisch: waschen, in Salzwasser blanchieren, abseihen und gut ausdrücken. Wenn gefroren, auftauen lassen, über Nacht abrinnen lassen. Ausdrücken, den Spinat fein hacken, die Petersilie dazugeben und fein passieren. Pürierstab oder Mixer eignet sich gut dafür.
Zwiebel und Knoblauch in der Margarine glasig dünsten, von der Herdplatte nehmen. Passierten Spinat und Gewürze zufügen und zum Schluss das Jogurt untermischen. Erkalten lassen.
Den Teig mit der Nudelmaschine fein austreiben – bis Nr. 6.
Mit einem runden Ausstecher von ca. 7 -8 cm Durchmesser Kreise ausstechen.
Die Fülle mit einem kleinen Löffel in die Mitte setzten und zusammenfalten.
Die Ränder andrücken.
Mit einem sauberen bemehlten Küchentuch zudecken.
In Salzwasser ca. 5 Minuten köcheln, mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit zerlassener Margarine, Parmesanersatz und Schnittlauch anrichten.

 

Rezept von Christine Messner
pdf: Schlutzkrapfen II.pdf